Allmählichkeitsschäden

In der Privat-Haftpflichtversicherung spricht man von Allmählichkeitsschäden, wenn das schadenauslösende Ereignis über einen längeren Zeitraum eingewirkt haben muss, um einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden zu verursachen.  Versichert sind im Normalfall die allmählichen Einwirkungen der Temperatur, von Gasen, Dämpfen, Feuchtigkeit und von Niederschlägen (Rauch, Ruß, Staub und dergleichen).